Willkommen auf den Internetseiten der IG BCE Ortsgruppe Coesfeld!

Die IG BCE ist eine starke Gemeinschaft. Sie ist demokratisch organisiert und bietet ihren Mitgliedern über ihre Organisationsstrukturen viele Möglichkeiten sich zu engagieren, zu beteiligen, oder persönlich weiter zu entwickeln. Dabei haben die Ortsgruppen in der IG BCE eine zentrale Bedeutung.  Eine Konzentration von gewerkschaftlichen Aktivitäten nur in den Betrieben reicht nicht aus, um in den wichtigen gesellschaftlichen Bereichen als Gewerkschaft Einfluss nehmen zu können. Die Ortsgruppen sind ein entscheidendes Bindeglied zwischen den Mitgliedern innerhalb und außerhalb der Betriebe. Die Arbeit der Ortsgruppen ist vielfältig.

Das Spektrum umfasst von A bis Z vielfach beteiligungsorientierte Ansätze. Von A wie Ansprechpartner oder B wie Bildungsurlaub zu Z wie zukunftsorientierte Arbeiten steht der Mensch im Mittelpunkt unserer Aktivitäten.

Mit diesen Internetseiten wollen wir unseren Mitgliedern und allen interessierten Kolleginnen und Kollegen über die Ortsgruppenarbeit im Zuständigkeitsbereich der Ortsgruppe Coesfeld und der Industriegewerkschaft Bergbau Chemie Energie aktuell informieren. Auf den folgenden Seiten finden Sie interessantes, wissenswertes und lesenswertes rund um unsere Ortsgruppenarbeit in Coesfeld.

Lesen Sie hier die Grußworte des Ortsgruppenvorsitzenden

  IG BCE Ortgruppe Coesfeld - Aufruf gegen Rechts
Seit dabei!
Aufruf für Demokratie und gegen Rechtsextremismus! Allerhöchste Zeit, dass wir als Gesellschaft gemeinsam für unsere Demokratie und Vielfalt einstehen! Wir alle müssen jetzt aufstehen gegen Rechtsextremismus, wir müssen uns gemeinsam gegen die anhaltenden Entwicklungen stemmen.
Daher ruft ein breites Bündnis der Coesfelder Zivilgesellschaft zur Demo „Coesfeld Gemeinsam gegen Rechts“ am Freitag den 02.02.2024 um 17:00 Uhr auf dem Marktplatz auf.

  IG BCE Ortgruppe Coesfeld Jubilarehrung

IG BCE ehrt Jubilare

Die Coesfelder Ortsgruppe der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie ehrte Jubilare mit 585 Jahren Gewerkschaftszugehörigkeit. Im Restaurant Coesfelder Berg begrüßte der Vorsitzende Dieter Koch die Jubilare, den Vorstand und die Ehrengäste Volker Nicolai-Koß (Regionsgeschäftsführer DGB Münsterland) und den 2. Stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Coesfeld, Erich Prinz. Vom Bezirk Nordwestfalen der IG BCE war Michael Graute anwesend. Nach der Ehrung mit Urkunde, Nadel und Präsentkorb eröffnete der Vorsitzende das Buffet. Zum Schluss gab es den schon traditionellen Show Act mit Bauer Heinrich Schulte- Brömmelkamp aus Kattenvenne.


  Energie im Fokus der Gewerkschafter


Foto: IG BCE Regionalforum

Das Regionalforum der IG BCE freute sich über eine gut besuchte Veranstaltung zum Thema "Quo vadis Energie - wer soll (kann) das bezahlen?" Ron Kessler, Geschäftsführer der Stadtwerke Coesfeld/Borken erläuterte die Herausforderungen des Energiemarktes in der Corona Zeit und die aktuelle Preisgestaltung auch aufgrund des Wegfalls des russischen Gases. Er erläuterte das Zusammenspiel der verschiedenen Lieferwege bei Strom und Gas.

Aber auch ein Blick in die Zukunft zu Thema Wasserstoff fehlte nicht. Thomas Weber, Energieexperte bei der Verbraucherzentrale, erklärte, dass sich zum Beispiel Wärmepumpen auch in Altbauten durchaus lohnen können. Hier komme es auf die richtigen Beratungen an, die in der Verbraucherzentrale angeboten werde. Hier erhalte man kostenlose Informationen. Auch eine Beratung vor Ort könne gebucht werden.

Fragen an beide Akteure vom Publikum rundeten die Veranstaltung, die Michael Heiming vom IG BCE Regionalforum moderierte, ab.

  IG BCE Ortgruppe Coesfeld organisiert Kinder Olympiade

Die Coesfelder Ortsgruppe der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie veranstaltete für die Kinder ihrer Mitglieder in der Coesfelder DJK Sportwelt eine Kinderolympiade. Au der virtuellen Indoor Golfanlage erlebten die Kinder, dass Golfen doch nicht so ganz einfach ist. Anschließend ging es auf den Soccer-Court. Hier spielten zuerst die Jungen gegen die Mädchen.

Auch hier zeigte sich, dass auch die Mädchen mit den Ball umgehen können. Nach vielen anstrengenden Herausforderungen und Auspowern lud der Ortsgruppenvorstand in die Gastronomie der DJK Sportwelt in Coesfeld zur Stärkung ein. Es schloss sich die Siegerehrung an, bei der es für jeden Pokale und Gutscheine gab.

Die anwesenden Eltern bedankten sich bei den Verantwortlichen für diese schöne Aktion und sicherten zu im Kollegenkreis solche gewerkschaftlichen Kennenlerntreffen auch mal zu anzusprechen. Mit dem Satz "Mitglied in der Gewerkschaft zu sein lohnt sich!" beendete der Ortsgruppenvorsitzende Dieter Koch die Veranstaltung und bedankte sich für die Teilnahme.

  IG BCE Ortsgruppe Coesfeld spendet für Aktion Lichtblicke

  Infoveranstaltung zum Arbeitsrecht

Das IG BCE Regionalforum West und die IG BCE Ortsgruppe Coesfeld luden am 16.09.2023 zu der Veranstaltung "Neues aus dem Arbeitsrecht" ein. In der Bildungsveranstaltung referierte der Fachanwalt für Arbeitsrecht Daniel Weling und der hatte interessante Informationen zu den Themen Arbeitszeit, Urlaubsanspruch, Arbeitsverträge etc. mitgebracht. Er beantwortete konkrete Fragen zu diesen Themen aus dem zahlreich erschienenen Publikum. Bei einem kleinen Snack bekamen die Zuhörer anhand von Fallbeispielen Informationen aus erster Hand.

Der Vorsitzende der IG BCE Ortsgruppe Coesfeld Dieter Koch bedankte sich bei Daniel Weling mit einem Präsent für sein Kommen.


Foto: IG BCE Ortsgruppe Coesfeld


Foto: IG BCE Ortsgruppe Coesfeld

 

Demos für fairen Industriestrompreis


Foto: IG BCE

Tausende Beschäftigte demonstrierten am 9. März bei einem bundesweiten Aktionstag für einen fairen Industriestrompreis. Denn die im internationalen Vergleich hohen Strompreise gefährden Deutschlands energieintensive Industrien: Arbeitsplätze sind in Gefahr, es drohen Standortschließungen. Die IG BCE hält dagegen.

Im ganzen Land gingen tausende Beschäftigte auf die Straße und setzten sich für einen fairen, international wettbewerbsfähigen Industriestrompreis ein. Die IG BCE hatte zusammen mit der IG Metall und der IG BAU am 9. März zu einem bundesweiten Aktionstag Industriestrompreis aufgerufen.

Dem folgten branchenübergreifend tausende Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, es gab dutzende große und kleinere Demonstrationen und Kundgebungen. Allein im Bezirk Augsburg protestierten beispielsweise rund 700 Beschäftigte, an einer gemeinsamen Kundgebung der IG BCE-Bezirke Düsseldorf und Niederrhein beteiligten sich rund 400 Menschen.

„Die Branchen der IG BCE – seien es Chemie, Metalle, Glas oder Papier – haben einen besonders hohen Energiebedarf. Gleichzeitig stehen sie am Anfang nahezu aller industriellen Wertschöpfungsprozesse“, sagte der IG BCE-Vorsitzende Michael Vassiliadis dazu. Er warnte: „Wenn sie aufgrund hoher Stromkosten Anlagen schließen und Produktion verlagern, ist das der erste Schritt zur Deindustrialisierung Deutschlands. Es braucht jetzt schnell und über die akute Energiekrise hinaus einen Industriestrompreis, der sich auf Augenhöhe mit denen anderer Weltregionen bewegt“, so der Gewerkschaftschef. Dieser Industriestrompreis sei die „Grundvoraussetzung für eine sozial und wirtschaftlich erfolgreiche Transformation unserer Industriegesellschaft in Richtung Klimaneutralität.“

Der Hintergrund: Seit Beginn der Energiekrise hat sich der Börsenstrompreis in Deutschland mehr als versiebenfacht – von 30 Euro pro Megawattstunde im Jahr 2020 auf 235 Euro in 2022. Damit liegt Deutschland im europäischen Vergleich an der Spitze. Bleiben die Preise im internationalen Vergleich so hoch, stehen die energieintensive Industrien in Deutschland – darunter vor allem IG BCE-Branchen wie Chemie, Glas, Keramik oder Papier - nach Überzeugung der Gewerkschaften mittel- bis langfristig vor dem Aus. IG BCE; IG Metall und IG BAU warnen deshalb vor einem Kaskadeneffekt: Wenn es nicht gelinge, die Grundstoffindustrie in Deutschland zu halten und dabei geschlossene Wertschöpfungsnetzwerke hierzulande zu stärken, werde das dramatische Auswirkungen auf den gesamten Industriestandort und damit auf die Arbeitsplätze im Land haben – weit über die direkt betroffenen Branchen hinaus.

Zudem gefährden zu hohe Stromkosten die Transformation hin zu einer klimaneutralen Produktionsweise, die massive Investitionen erfordert. Hier besteht die realistische Gefahr, dass diese strategischen Investments in grüne Technologie in Industrieländer mit günstigeren Strompreisen abwandern – die Arbeitsplätze der Zukunft entstünden dann dort und nicht in Deutschland. Um diese Jobs zu sichern, müssten noch 2023 weitere Schritte hin zu einem staatlich regulierten und international wettbewerbsfähigen Industriestrompreis eingeleitet werden.

  IG BCE Ortsgruppe Coesfeld lädt ein zur Kinder/Jugendolympiade
  IG BCE Ortsgruppe Coesfeld ehrt Mitglieder für 645 Jahre Mitgliedschaft

Johannes Lanfermann ist bereits 75 Jahre Mitglied der IG BCE

Die Ortsgruppe Coesfeld der IG BCE Industriegewerkschaft ehrte verdiente Mitglieder im Rahmen einer Jubilarfeier im Restaurant "Coesfelder Berg" für insgesamt 645 Jahre Treue zu ihrer Gewerkschaft. Zu den Ehrengästen gehörte die Stellvertretende Bürgermeisterin und CDA Kreisvorsitzende Ulrike Fascher. Auch der IG BCE Bezirksleiter Frank Seeliger vom zuständigen Bezirk Münster - Bielefeld gehörte zu den Ehrengästen.

Der Vorsitzende der Ortsgruppe Coesfeld, Dieter Koch und seine Vorstandskollegen waren sehr stolz, nicht nur die verdienten Jubilare zu ehren, sondern auch den Bezirkleiter Frank Seeliger zu verabschieden. Gemeinsam mit dem Bildungsobmann Michael Heiming des IG BCE Regionalforums West der IG BCE überreichten sie dem scheidenden Bezirksleiter ein represantives Geschenk und wünschten ihm für seinen bevorstehenden Ruhestand alles Gute.

Die nächste Besonderheit an diesem Abend war ein ganz besonders Jubiläum. IG BCE Mitglied Josef Lanvermann wurde für 75 Jahre Mitgliedschaft in der Gewerkschaft geehrt. Er erhielt die Goldene Ehrennadel der Organisation. Die vielen anwesende Jubilare mit ihren Partner wurden für 25, 40 und 50 Jahre Mitgliedschaft in der  Gewerkschaft geehrt. Sie erhielten Urkunden, Ehrennadeln und einen prall gefüllten Präsentkorb.

Nach einem reichhaltigen Essen war noch ein extra Gast eingeladen um die Gäste zu unterhalten. Frank Katzmarek begeisterte mit Charme, Witz, Comedy und Zauberei.

  IG BCE Regionalforum gibt klares Bekenntnis gegen Hetze und Gewalt
Werteverlust in unserer Gesellschaft
 
Das Regionalforum der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) veranstaltete für alle interessierte Bürgerinnen und Bürger einen Westfälischen Nachmittag am Samstag, den 12. November um 15 Uhr im Kolpinghaus Coesfeld.
Bei Kaffee und Westfälischen Snacks wurde über das Thema „Verrohung oder Werteverlust in unserer Gesellschaft“ gesprochen, Hochrangige Experten wie z. B . Christoph Hövel (Philosophie M.A.) moderierten diesen interessanten Nachmittag! In Anwesenheit der Coesfelder Bürgermeisterin Eliza Diekmann wurden Themen wie Beleidigungen oder Handgreiflichkeiten gegenüber Rettungskräften, Polizei, Feuerwehr und Pflegekräften diskutiert! Viele weitere Themen zum Werteverlust in der Gesellschaft wurden angesprochen und lebhaft diskutiert! Es ist noch viel zu tun resümierte der Coesfelder IG BCE Ortsgruppenvorsitzende Dieter Koch und bedankte dich für die rege Teilnahme. Er sicherte zu, in Zukunft diese wichtigen und interessanten Themen aufzunehmen, da diese Themen den Alltag nachhaltig belasten und bestimmen!

  den kompletten Pressebericht findet ihr hier!

  Ortsgruppe feiert ihr Sommerfest mit Tänzen und Ballonkunst

Nach zwei Jahren Corona Pause fand am Samstag, den 25. Juni das Sommerfest der IG BCE Ortsgruppe Coesfeld in Kooperation mit der Coesfelder IG BAU statt!

Das Fest ist für Mitglieder und interessierte Bürger gedacht, erklärte Dieter Koch, der Vorsitzende der IG BCE Ortsgruppe Coesfeld. " Wir möchten der Öffentlichkeit präsentieren, dass unsere Gewerkschaft auch viele andere Sachen anbieten kann!"

Neben Hüpfburg und Kinderschminken wurde der Ballonkünstler Frank Boss regelrecht belagert. Der Sänger Marian Kuprat begeisterte mit seiner tollen Stimme und die Tanzgruppe Uniteds von der SG Coesfeld führte zwei fetzige Tänze auf. Bei Kaffee und Kuchen, Gegrilltem und kühlen Getränken war viel Zeit für Diskussionen und Gespräche.

Einladung zum Familienfest der IG BCE - Ortsgruppe Coesfeld
mit dem DGB und allen Coesfelder Gewerkschaften

"Eine Veranstaltung für die ganze Familie"

Am Samstag, den 25. Juni veranstaltet die IG BCE Ortsgruppe Coesfeld auf dem Coesfelder Marktplatz von 11:00 Uhr
bis 16:00 Uhr ihr großes traditionelles Familienfest.

Bei Live Musik und guter Laune, Ballonkünstler, Hüpfburg, Kinderschmincken, Kaffee und Kuchen sowie Informationen und
Beratung bieten die Coesfelder Gewerkschaften einen informativen und hoffentlich sehr sonnigen Tag.
 

Für das leibliche Wohl sorgen ein Grill- und Getränkestand. Selbst Cocktails werden in diesem Jahr angeboten.

Der gesamte Vorstand der IG BCE Ortsgruppe Coesfeld und befreundete örtliche Gewerkschaften freute sich auf die vielen Besucher!

Es sind die dann geltenden Coronaregelung einzuhalten.

  hier geht es zum offiziellen Plakat


   Die IG BCE Ortsgruppe Coesfeld erlebt drei Kontinente an einem Tag
Ausflug der IG BCE Ortsgruppe Coesfeld

Einen erlebnisreichen Tag hatten die Mitglieder der Ortsgruppe Coesfeld in der
Zoom Erlebnis Welt in
Gelsenkirchen. Über 30 Mitglieder mit ihren Familien folgten der Einladung des Ortsgruppenvorstandes!

Tiere aus drei Kontinenten konnten in beeindruckender Weise bewundert werden.

Nach einem ausgefüllten Tag mit reichlich Informationen der gewerkschaftlichen Ortsgruppenarbeit
und den unterschiedlichen Tierarten waren alle Teilnehmer begeistert und
erschöpft nach so viel Wissen am späten Nachmittag wieder in Coesfeld angekommen!


  IG BCE zum Klimaschutzprogramm 2030


Foto: Helge Krückeberg, IG BCE

Viele Unsicherheiten nicht aufgelöst

Das vom Klimakabinett vorgelegte Eckpunktepapier zur Erreichung der Klimaziele
2030 lässt nach Auffassung der IG Bergbau, Chemie, Energie noch Fragen nach der
Lenkungswirkung und sozialen Absicherung offen. „Das ist zwar ein Schritt zu
mehr Klimaschutz – wie groß er am Ende ausfällt, wie teuer er wird und welche
reale Wirkung er entfalten wird, lässt sich aber noch nicht abschätzen“,
sagte der Vorsitzende der IG BCE, Michael Vassiliadis. 

  Lesen Sie weiter auf den Seiten der IG BCE

  IG BCE Ortsgruppen


Foto: IG BCE

Ortsgruppen erlebbar machen!

Nicht nur in den Betrieben ist die IG BCE präsent, sondern sie ist auch stark vor Ort.
Das gewährleisten die Ortsgruppen. Sie sind die Ansprechpartner am Wohnort,
machen die Gewerkschaft vor Ort erlebbar. Hier kommen die Mitglieder zusammen,
diskutieren über aktuelle gewerkschaftliche Themen oder unternehmen gemeinsam
Ausflüge. Die Ortsgruppe organisiert aber auch Bildungsveranstaltungen, ehrt
langjährige Mitglieder für ihre Treue zur IG BCE oder engagiert sich mit anderen
Partnern in der Region, um gemeinsame Ziele zu erreichen. 

 Lesen Sie weiter auf den Seiten der IG BCE

  IG BCE - Das Wichtigste in Kürze


Foto: IG BCE

1. Mitgliederentwicklung und Werbeaktivitäten

Unsere Mitglieder sind das Herz der IG BCE. Wir verstehen uns als starke
und durchsetzungsfähige Familie. Jeder einzelne, der noch nicht Mitglied
unserer Familie ist, fehlt uns dabei. Gewerkschaft ohne diese Kolleginnen
und Kollegen ist dabei für uns wie Fußball spielen ohne Ball. Die IG BCE
hält für ihre Mitglieder und alle Interessierten ein breites Spektrum an
Informationsmaterialien zu wichtigen gewerkschaftlichen Themen bereit.

  Welche Leistungen bekomme ich?'
  Auf den Punkt gebraucht!



Foto: fotohansel, uwimages,
Katyr ©fotolia.com

 2. Bildungsangebote der IG BCE

Bildung ist und bleibt eins der Kernaufgaben von uns als Gewerkschaften. Auch im Jahr 2023 wollen wir dieser Aufgabe gerecht werden und bieten unseren Kolleginnen und Kollegen spannende Seminarangebote an.
In ihrem Bildungsangebot 2023 greift die IG BCE eine Vielzahl aktueller Themen auf. Dabei stehen in diesem Jahr die Themenschwerpunkte Gutes Arbeiten 4.0, Europa und die Offensive Mitbestimmung im Vordergrund.
 


  Digitalisierung und Industrie 4.0


Foto: Christian Burkert IG BCE

Technik allein reicht nicht

Die Arbeitswelt verändert sich rasant. Durch den Einsatz modernster
Informations- und Kommunikationstechnologie wird sich in einigen Jahren nahezu
jeder Arbeitsplatz verändert haben. Experten prognostizieren, dass von
der Vernetzung und Verzahnung nahezu alle Geschäftsbereiche der Unternehmen
betroffen sein werden – und damit auch die Menschen, die dort arbeiten. Damit
aus der technischen auch eine soziale Revolution wird, heißt es: Jetzt handeln!

Weitere Informationen gibt es hier!

  Offene Ohren für die Beschäftigten bei J.W. Ostendorf in Coesfeld


Die Vertrauensleute sind das Fundament der IG BCE vor Ort. Sie sind direkte Ansprechpartner in den Betrieben,
helfen dem Betriebsrat und diskutieren Tarifforderungen mit den Mitgliedern. Wilfried Hein, Vertrauensmann
bei J.W. Ostendorf, freut sich über jede Frage, die ihm gestellt wird.
In unserem Video stellen wir ihn und seine Kollegen vor:


Foto: IG BCE

Integration ist auch unser Thema!

Derzeit sind knapp 60 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht. Das sind so viele Flüchtlinge wie seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr.

Rund die Hälfte sind Kinder.
Etwa eine Million Menschen wird bis Ende 2015 nach Deutschland flüchten.
Viele Deutsche haben das Gefühl, dass Ausländer bevorzugt behandelt

 

  siehe auch unter Aktuelles

 
IG-BCE-Mitgliedschaft - Welche Leistungen bekommen ich?

Der Mitgliedsbeitrag bei der IG BCE ist gut angelegtes Geld. Das stärkt nicht nur die Vertretung Ihrer Interessen in der Arbeitswelt, sondern bietet auch einige interessante "Extras" wie beispielsweise Seminare und Weiterbildung, die Freizeitunfall-Versicherung, finanzielle Streikunterstützung oder auch exklusive Informationen - über das Mitgliedermagazin "Kompakt" und speziell hier im Internet.

Mitgliedschaft in der IG BCE bedeutet auch umfassenden Rechtsschutz. Er gilt für alle Fälle des Arbeits- und Sozialrechts.

 
  IG BCE - Gestalten - Verändern - Wandeln

    Mitglied werden !

Sie möchten sich über das Leistungsspektrum der IG BCE informieren oder sind bereits entschlossen, der Gewerkschaft beizutreten. Klicken Sie auf "Mitglied werden", die interaktive Visitenkarte der IG BCE. Dort finden Sie Informationen rund um die Mitgliedschaft in der IG BCE und natürlich die Beitrittserklärung als Online-Formular sowie einen Aufnahmeschein zum Ausdrucken

  Mitglied werden
  Online-Beitritt
 
  Beitrittserklärung (PDF)

   Warum Mitglied werden in der IG BCE?

Dafür gibt es klare Antworten. Lauschen Sie dem Gespräch unter Kolleginnen in unseren Kurzfilm und lassen Sie sich überzeugen.
   Mitglied werden - Kurzfilm (Real Media Player, 3.244 KB)
  Was ist das, die IG BCE Ortsgruppe Coesfeld ?

Die gewerkschaftliche Arbeit der IG BCE findet vor Ort in den Betriebe und am Wohnort statt. Wichtige Ansprechpartner sind die IG BCE-Vertrauensleute und die Ortsgruppen. Viele Vertrauensleutekörper, Orts- und Jugendgruppen informieren bereits online über ihre Aktivitäten. Die Ortsgruppen haben in der IG BCE eine zentrale Bedeutung.

IG BCE / Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie
Ortsgruppe Coesfeld
Im großen Esch 26
48653 Coesfeld
Tel: 02546 / 4249976

                  
                  Copyright © 2001 - 2022  Webmaster IG BCE Ortsgruppe Coesfeld
                    
Aktualisiert am Freitag, 26 Januar 2024    
 

                                                                  Rechtlicher Hinweis  

Impressum Rechtlicher Hinweis  Herausgeber  Datenschutz